Durchdachte Sache – meine Hausbau-Tipps

Auch wenn es durch den vorangegangen Beitrag fast so scheint – wir haben bei unserem Haus natürlich nicht alles falsch gemacht. Im Großen und Ganzen sind wir natürlich sehr zufrieden mit dem was wir geschaffen haben und einige Details finden wir auch wirklich praktisch. Auch diese Sachen moechte ich euch natürlich nicht vorenthalten und gebe euch meine persönlichen Favoriten bei uns im Haus mit auf den Weg, vielleicht sind sie dem einen oder anderen Bauherren auch eine Inspiration.

1. leuchtende Steckdosen

Wirklich toll sind diese Steckdosen. Bei Helligkeit sind es einfach nur ganz einfache Steckdosen, doch sobald es dunkel wird, geben Sie ein wenig Licht nach unten ab. So muss man nicht das große Licht anmachen, wenn man nachts noch schnell auf die Toilette flitzen muss (oder die Kinder den Weg zu Mama und Papa ins Schlafzimmer suchen) unsere sind von „GIRA“ und kosten ca 50€ pro Stück.

2. Lichtschalter mit Kontrollfeld für den Dachboden

Da ist man gerade mühevoll die wackelige Klappleiter vom Dachboden hinunter gekrakselt und die Luke verschlossen, da fragt man sich unten angekommen „hab ich eigentlich das Licht ausgemacht?!“ Um nun nicht wieder das Spiel von vorne zu beginnen, baut man einfach direkt einen Schalter mit Kontrollfeld ein und schaut nach ob dieser leuchtet oder nicht 🙂 ( darunter sieht man nun auch die LED-Steckdose bei ausreichend Licht)

3. geteilter Hauswirtschaftsraum/ Technikraum

Und da zeige ich euch nun tatsächlich mal ein kleines Stück unseres Grundrisses. Das rot markierte ist unser Hauswirtschaftsraum/Technikraum. Den absolut unschönen Teil der Haustechnik haben wir durch eine halb gezogene Mauer vom eigentlichen HWR getrennt, so bekommt man zusätzlich viel mehr Staufläche.

Toll ist hier auch die Lage der Hausanschlüsse. Auch das wuerde ich immer wieder so machen. Der Technikraum liegt direkt am „Anfang“ unseres Grundstückes, nur 3 m von der Straße entfernt. So ging der Hausanschluss relativ leicht und schnell. Bei uns war das nun mehr oder weniger Glückssache, ist aber beim Hausbau unbedingt beachtenswert.

4. Dachüberstand als Überdachung

Wir haben den Dachüberstand extra auf der rechten Seite des Erkers 1,50m hinausgezogen um so eine leichte Terrassenüberdachung zu erhalten, die optisch perfekt zum Rest passt und zudem noch verhältnismäßig günstig ist (wenn die Zimmerer ohnehin dabei sind den Dachüberstand zu machen, kommt es nicht wirklich darauf an, ob der ein wenig größer gemacht wird oder nicht). Außerdem haben wir uns dann direkt Spots in den Überstand setzen lassen um eine entsprechende Beleuchtung auf der Terrasse zu haben.

5. Unterputz Kabelkanäle

Nach Möglichkeit weiß man schon vorher welche Möbel man wo hin haben moechte, so kann man nötige Anschlüsse direkt planen. Wichtig ist auch der Sitz des TVs, dann kann man die Anschlüsse direkt unter dem Putz bis hoch zum künftigen Platz des TVs ziehen, nicht dass man später auf hässliche Kabelkanäle zurückgreifen kann. Auch bei diesem Thema koennen euch die Experten vom Hausbauservice der Telekom tatkräftig unterstützten, falls ihr euch zB. bezüglich der Anschlüsse unsicher seid.

5. Warmwasseranschluss für draußen

Ja richtig, auf dem Bild koennt ihr zwei Wasseranschlüsse sehen. Habt Ihr Kinder oder einen Hund? Dann kann ich euch einen Warmwasseranschluss für draußen wärmstens empfehlen. Beide kleinen Biester koennen ganz schön matschig werden, da ist es doch super wenn man sie vorm betreten des Hauses sauber bekommt 😉 außerdem eignet sich das warme Wasser auch perfekt im das Planschbecken kindgerecht zu befühlen 🙂

6. Eingangsüberdachung und Sichtschutz

Egal wo, egal wie – Hauptsache man hat die Möglichkeit trockenen Fußes (und viel wichtiger trockenen Haares) vom Haus ins Auto und zurück zu kommen.

Auf dem Bild sehr ihr auch ganz gut unsere Mülltonnen. Durch das gesetzte Sichtschutzelement neben der Eingangstür sehen Besucher unsere Mülltonnen nicht wenn sie sich auf unser Haus zu bewegen. Das war mir sehr wichtig, da ich Mülltonnen echt hässlich finde…

6. Abstellfläche, Schuppen und co.

Zu letzt noch der Rat- plant genug Abstellflächen ein. Innen und außen. Gerade bei offen gehaltenen Grundrissen ist es wichtig nicht so ansehnliche Gegenstände gut vor den Augen der Besucher verstecken zu können.

Übrigens haben wir direkt in den Schuppen Starkstrom legen lassen – auch das ist beim Hausbau wichtig zu beachten, so etwas später machen zu lassen ist immer sehr aufwendig und kostspielig.

Am besten überlegt man sich vorher genau, wo was hin soll und wozu man was gebrauchen moechte. Denn auch was sich für uns als toll und praktisch herausgestellt hat, heißt nicht, dass es für jeden das Richtige ist. Holt euch möglichst viele Inspirationen und erfragt Erfahrungen, so erhaltet ihr am ehesten einen Plan, was wirklich zu euch passt.

Eure svenja 🙂

Ein Kommentar zu „Durchdachte Sache – meine Hausbau-Tipps

Gib deinen ab

  1. Hallo Svenja.

    Finde ich echt!
    Danke für die Tipps!
    Haben selbst vor, dieses Jahr mit dem Hausbau zu beginnen, dann sind solche Ratschläge echt toll!
    Auch nochmal großes Lob an euer wundervolles Haus! Echt klasse!!

    Gruß Julia

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: